Spieluhren
mehrer Spieluhren
seit 2007

Die industriell gefertigten, mechanischen Musikinstrumente wurden von Heiko Wommelsdorf per Hand tranformiert. Die ursprüngliche Melodie der Walzen-Spieluhren wurde von ihm bearbeitet und in einen neue Komposition überführt. So entfernte er verschiedene Tonzungen und Stahlstifte auf den Tonwalzen der Spieluhren, um eine eigene Melodie aus den Möglichkeiten der ursprünglichen Töne zu kreieren. Das neue Musikstück ist dabei eine Endlosschleife ohne bestimmten Anfang oder Ende.
Julia Katharina Thiemann
(Kuratorin)